18.07.2005

Nachrichtenarchiv 19.07.2005 00:00 Weiter Streit um Rechtschreibreform

In zwei Wochen ist Start, dann schreiben alle nach der neuen Rechtschreibreform. Nur nicht Bayern und Nordrhein-Westfalen. Beide Länder haben überraschend angekündigt, die Rechtschreibreform zum 1. August noch nicht für verbindlich zu erklären. Die alte und die neue Schreibweise soll in beiden Ländern weiterhin nebeneinander gelten und zwar so lange, bis der Rat für deutsche Rechtschreibung Änderungsvorschläge vorlegt.

In zwei Wochen ist Start, dann schreiben alle nach der neuen Rechtschreibreform. Nur nicht Bayern und Nordrhein-Westfalen. Beide Länder haben überraschend angekündigt, die Rechtschreibreform zum 1. August noch nicht für verbindlich zu erklären. Die alte und die neue Schreibweise soll in beiden Ländern weiterhin nebeneinander gelten und zwar so lange, bis der Rat für deutsche Rechtschreibung Änderungsvorschläge vorlegt. Die alte Schreibweise wird in den beiden CDU regierten Ländern damit auch noch nicht als Fehler angestrichen.Die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz Prof. Johanna Wanka zur Entscheidung.