03.01.2005

Nachrichtenarchiv 04.01.2005 00:00 Berichte vom Frieden: Hilfe für die Opfer der Colonia Dignidad in Chile

Meterhoher Stacheldraht, Wachtürme und mit modernster Elektrotechnik ausgestattete Überwachung. Dahinter, auf einem Areal so groß wie das Saarland, werden Menschen seit über 40 Jahre gefangen gehalten. Auf unvorstellbare Weise sind sie gefoltert und missbraucht worden. Die Colonia Dignidad im Süden Chiles ist eine aus mehreren freikirchlichen Richtungen entstandene Sekte unter der Führung des deutschen Predigers Paul Schäfer.

Meterhoher Stacheldraht, Wachtürme und mit modernster Elektrotechnik ausgestattete Überwachung. Dahinter, auf einem Areal so groß wie das Saarland, werden Menschen seit über 40 Jahre gefangen gehalten. Auf unvorstellbare Weise sind sie gefoltert und missbraucht worden. Die Colonia Dignidad im Süden Chiles ist eine aus mehreren freikirchlichen Richtungen entstandene Sekte unter der Führung des deutschen Predigers Paul Schäfer. Seit 1997 untergetaucht, wird ihm mittlerweile Kindesmissbrauch in vielen tausend Fällen vorgeworfen. Wolfgang Kneese einer von denen, die jahrelang in dem Lager gefangen gehalten und gequält wurden. Heute kämpft er als Vorsitzender des Vereins Flügelschlag für Aufklärung in dem Fall Colonia Dignidad und für die Rechte der vielen Opfer.