07.12.2004

Nachrichtenarchiv 08.12.2004 00:00 Afrika-Reise von Bundespräsident Horst Köhler

Erste Station der zehntägigen Reise ist Sierra Leone, ein Land in Westafrika, dass immer noch von den Folgen des Bürgerkriegs gezeichnet ist. Benin, Äthiopien, und Dschibuti sind weitere Stationen der Reise. In Dschibuti wird Köhler das deutsche Marinekontingent besuchen, das am Horn von Afrika im internationalen Anti- Terror-Kampf stationiert ist.

Erste Station der zehntägigen Reise ist Sierra Leone, ein Land in Westafrika, dass immer noch von den Folgen des Bürgerkriegs gezeichnet ist. Benin, Äthiopien, und Dschibuti sind weitere Stationen der Reise. In Dschibuti wird Köhler das deutsche Marinekontingent besuchen, das am Horn von Afrika im internationalen Anti- Terror-Kampf stationiert ist. Hören Sie eine Einschätzung von Pater Wolfgang Schonecke, Geschäftsführer vom Netzwerk Afrika Deutschland.