14.08.2004

Nachrichtenarchiv 15.08.2004 00:00 Frauen in der Bibel: Junia

Kleine, oft nur winzige Fehler bewirken manchmal Großes. Wenn auch nicht immer im positiven Sinne. Das zeigt zum Beispiel die Bibel. Da gibt es zahlreiche Ungenauigkeiten oder Übersetzungsfehler. Und auf einen solchen Fehler kommen wir heute in unserer Reihe „Frauen in der Bibel" zu sprechen, der vor allem für Frauen eine große Rolle spielt.

Kleine, oft nur winzige Fehler bewirken manchmal Großes. Wenn auch nicht immer im positiven Sinne. Das zeigt zum Beispiel die Bibel. Da gibt es zahlreiche Ungenauigkeiten oder Übersetzungsfehler. Und auf einen solchen Fehler kommen wir heute in unserer Reihe „Frauen in der Bibel" zu sprechen, der vor allem für Frauen eine große Rolle spielt. Im Römerbrief 16 grüßt Paulus Junias. Für die Wissenschaft ist klar, es ist hier eindeutig von einer Frau die Rede. Von Junia. Doch der Name Junia wird in der Bibel als Junias übersetzt, die Frau wird also schlicht als Mann ausgegeben. Durch die ganze Geschichte hindurch. Wer Junia war erfahren wir von der Bamberger Theologin Dr. Sabine Bieberstein.