04.05.2004

Nachrichtenarchiv 05.05.2004 00:00 Folter im Irak: Neues Phänomen oder Kriegsalltag?

Im Skandal um die Misshandlung von Kriegsgefangenen geraten die USA immer weiter unter Druck: Die US-Armee hat nun eingestanden, dass mindestens 25 Gefangene im Irak und Afghanistan seit Ende 2002 in US-Haft gestorben sind. Hören Sie das domradio-Interview  mit Sumit Bhattacharyya, USA-Experte bei der Menschenrechtsorganisation amnesty international.

Im Skandal um die Misshandlung von Kriegsgefangenen geraten die USA immer weiter unter Druck: Die US-Armee hat nun eingestanden, dass mindestens 25 Gefangene im Irak und Afghanistan seit Ende 2002 in US-Haft gestorben sind. Hören Sie das domradio-Interview  mit Sumit Bhattacharyya, USA-Experte bei der Menschenrechtsorganisation amnesty international.