18.04.2004

Nachrichtenarchiv 19.04.2004 00:00 Pater Kilian: Gicht

Stoffwechselerkrankung in Zusammenhang mit erhöhtem Harnsäurespiegel im Blut.a) Dauerbehandlung erfordert eine Ernährungsumstellung: purinarm (d.h. wenig Innereien, Fleisch, Wurst, Schalentiere, Thunfisch, Makrelen und Hülsenfrüchte) und alkoholfrei.Darüber hinaus mit 2-3 Litern Wasser pro Tag 'durchspülen' und Meidung von Überanstrengung und Unterkühlung (auslösende Faktoren)b) akute Behandlung: Linderung der Entzündung durch kühlende Umschläge und Gelenkruhigstellung und Milderung der Immunreaktion.Es helfen Weidenrinde (Slycilsäure) zur Harnsäureausscheidung und Schmerzlinderung und Herbstzeitlose (Colchicin) zur Linderung der Immunreaktion (Standard-Präparate auch in Apotheken erhältlich).Tees:Weidenrindentee: 1 Teelöffel klein geschnittene Weidenrinde mit kochendem Wasser übergießen, 230 Minuten ziehen lassen und über den Tag verteilt in 5 bis 9 Tassen trinken.Teemischung zur Durchspülung (sollte über 6 Wochen eingenommen werden, gut ist, wenn der Urin hell und klar ist):Zutaten: 30 g Brennesselkraut, 20 g Birkenblätter, 30 g Löwenzahnwurzel mit- kraut und 20 g Johannisbeerblätter2 Teelöffel der Mischung mit 1 Tasse Wasser übergießen, 30 Minuten kochen lassen und dann abseihen.

Stoffwechselerkrankung in Zusammenhang mit erhöhtem Harnsäurespiegel im Blut.a) Dauerbehandlung erfordert eine Ernährungsumstellung: purinarm (d.h. wenig Innereien, Fleisch, Wurst, Schalentiere, Thunfisch, Makrelen und Hülsenfrüchte) und alkoholfrei.Darüber hinaus mit 2-3 Litern Wasser pro Tag 'durchspülen' und Meidung von Überanstrengung und Unterkühlung (auslösende Faktoren)b) akute Behandlung: Linderung der Entzündung durch kühlende Umschläge und Gelenkruhigstellung und Milderung der Immunreaktion.Es helfen Weidenrinde (Slycilsäure) zur Harnsäureausscheidung und Schmerzlinderung und Herbstzeitlose (Colchicin) zur Linderung der Immunreaktion (Standard-Präparate auch in Apotheken erhältlich).Tees:Weidenrindentee: 1 Teelöffel klein geschnittene Weidenrinde mit kochendem Wasser übergießen, 230 Minuten ziehen lassen und über den Tag verteilt in 5 bis 9 Tassen trinken.Teemischung zur Durchspülung (sollte über 6 Wochen eingenommen werden, gut ist, wenn der Urin hell und klar ist):Zutaten: 30 g Brennesselkraut, 20 g Birkenblätter, 30 g Löwenzahnwurzel mit- kraut und 20 g Johannisbeerblätter2 Teelöffel der Mischung mit 1 Tasse Wasser übergießen, 30 Minuten kochen lassen und dann abseihen. Täglich 3 Tassen jeweils vor den Mahlzeiten trinken (Um während einer Diät den Appetit zu zügeln am besten vor dem Essen 1 Tasse Tee und anschließend 2 Glas Wasser trinken).