17.03.2004

Nachrichtenarchiv 18.03.2004 00:00 Europa nach den Anschlägen von Madrid und dem Regierungswechsel in Spanien

Mit den Anschlägen von Istanbul und Madrid ist die Terrorbedrohung endgültig auch in Europa angekommen. In Spanien wurde die konservative Regierung wenige Tage nach den Anschlägen von den Wählern abgestraft: Zu lange sollte der Bevölkerung eine Schuld der Eta vorgegaukelt werden, um den sicheren Wahlsieg nicht zu gefährden.

Mit den Anschlägen von Istanbul und Madrid ist die Terrorbedrohung endgültig auch in Europa angekommen. In Spanien wurde die konservative Regierung wenige Tage nach den Anschlägen von den Wählern abgestraft: Zu lange sollte der Bevölkerung eine Schuld der Eta vorgegaukelt werden, um den sicheren Wahlsieg nicht zu gefährden. Kann der Terror Wahlen entscheiden? Welche Folgen haben die Anschläge und der Regierungswechsel für die Europäische Union? Hören Sie das Kommentargespräch der Woche mit Thomas Gutschker, Ressortleiter Außenpolitik beim Rheinischen Merkur.