14.01.2004

Nachrichtenarchiv 15.01.2004 00:00 Droht das Ende der Bundeswehr?

Die Bundeswehr soll umgebaut werden. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat ein Sparpaket geknüpft. In den kommenden Jahren sollen die Streitkräfte mit 35.000 Soldaten weniger auskommen, 26 Milliarden Euro werden eingespart und 100 Standorte geschlossen. Die reine Landesverteidigung spielt bei den Plänen nur noch eine untergeordnete Rolle.

Die Bundeswehr soll umgebaut werden. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) hat ein Sparpaket geknüpft. In den kommenden Jahren sollen die Streitkräfte mit 35.000 Soldaten weniger auskommen, 26 Milliarden Euro werden eingespart und 100 Standorte geschlossen. Die reine Landesverteidigung spielt bei den Plänen nur noch eine untergeordnete Rolle. Stattdessen sollen die Soldaten stärker bei internationalen Einsätzen zum Einsatz kommen. Kritiker dagegen sprechen schon vom Ende der Bundeswehr. Wohin führt die Bundeswehr-Reform - darum geht es in unserem Wochenkommentar, heute  mit Matthias Gierth, stellvertretender Chefredakteur des Rheinischen Merkur.