23.11.2003

Nachrichtenarchiv 24.11.2003 00:00 Zum Jahrestag des Petersberger Abkommens

Nach dem II. Weltkrieg lag die "oberste Gewalt" in der Bundesrepublik Deutschland noch bei den drei Westmächten. Sie wurden durch die Alliierten Hohen Kommissare vertreten, die auf dem Petersberg bei Bonn residierten. Ihre Befugnisse wurden im Besatzungsstatut festgeschrieben. Bundeskanzler Adenauer bemühte sich von Anfang an darum, dass das Besatzungsstatut aufgehoben und der Handlungsspielraum der Bundesrepublik erweitert wurde.

Nach dem II. Weltkrieg lag die "oberste Gewalt" in der Bundesrepublik Deutschland noch bei den drei Westmächten. Sie wurden durch die Alliierten Hohen Kommissare vertreten, die auf dem Petersberg bei Bonn residierten. Ihre Befugnisse wurden im Besatzungsstatut festgeschrieben. Bundeskanzler Adenauer bemühte sich von Anfang an darum, dass das Besatzungsstatut aufgehoben und der Handlungsspielraum der Bundesrepublik erweitert wurde. Eine erste Lockerung erreichte er schon 1949 mit dem Petersberger Abkommen. An den Jahrestag erinnert unser Redakteur Mathias Peter.