11.11.2003

Nachrichtenarchiv 12.11.2003 00:00 Kopftuchverbot an Schulen Baden-Württembergs

Sieben Wochen nach der Karlsruher Kopftuchentscheidung hat Baden-Württemberg als erstes Bundesland das Kopftuch an öffentlichen Schulen verboten. Das Landeskabinett verabschiedete am Dienstag ( 11.11.03 ) einen Gesetzentwurf, der das Tragen von Kopftüchern als religiöses Zeichen an den Schulen untersagt.

Sieben Wochen nach der Karlsruher Kopftuchentscheidung hat Baden-Württemberg als erstes Bundesland das Kopftuch an öffentlichen Schulen verboten. Das Landeskabinett verabschiedete am Dienstag ( 11.11.03 ) einen Gesetzentwurf, der das Tragen von Kopftüchern als religiöses Zeichen an den Schulen untersagt. Christliche Symbole will die Landesregierung auf Grundlage der Landesverfassung aber weiterhin gestatten. Der Zentralrat der Muslime nennt diese Entscheidung ein Berufsverbot für kopftuch-tragende Lehrerinnen. Und die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marieluise Beck meinte, das Kopftuchverbot sei eine Diskriminierung islamischer Symbole. Die Kultusministerin von Baden-Württemberg Dr. Annette Schavan, verteidigt im domradio-Interview die Entscheidung ihrer Landesregierung.