06.11.2003

Nachrichtenarchiv 07.11.2003 00:00 UN vertagt Entscheidung zum Klonverbot

Was da in der UN-Vollversammlung in New York passiert ist, kommt schon einem Skandal gleich. Da hat die Bundesregierung vom Bundestag den ganz klaren Auftrag bekommen, für ein weltweites Klonverbot zu stimmen. Und was machen die Vertreter der Bundesregierung? Sie schließen sich den Ländern an, die für eine Aufschiebung der Entscheidung stimmten.

Was da in der UN-Vollversammlung in New York passiert ist, kommt schon einem Skandal gleich. Da hat die Bundesregierung vom Bundestag den ganz klaren Auftrag bekommen, für ein weltweites Klonverbot zu stimmen. Und was machen die Vertreter der Bundesregierung? Sie schließen sich den Ländern an, die für eine Aufschiebung der Entscheidung stimmten. Denkbar knapp mit 80 zu 79 Staaten wurde dafür gestimmt, dass die Entscheidung für ein eventuelles weltweites Klonverbot um zwei Jahre verschoben wird. Nähere Informationen dazu von Christoph Strack, Experte der katholischen Nachrichtenagentur KNA.