02.09.2003

Nachrichtenarchiv 03.09.2003 00:00 Arafats vernichtende Worte zum Friedensprozess in Israel

In Israel sprechen seit einiger Zeit wieder die Bomben. Palästinenserpräsident Jassir Arafat zündete jetzt eine verbale Bombe: er erklärte den Nahost-Friedensplan für (so wörtlich) "tot". Im US-Fernsehsender CNN gab er den Israelis und den USA die Schuld am Scheitern der so genannten "Roadmap".

In Israel sprechen seit einiger Zeit wieder die Bomben. Palästinenserpräsident Jassir Arafat zündete jetzt eine verbale Bombe: er erklärte den Nahost-Friedensplan für (so wörtlich) "tot". Im US-Fernsehsender CNN gab er den Israelis und den USA die Schuld am Scheitern der so genannten "Roadmap". Die israelischen Militäraktionen und das mangelnde Engagement der Amerikaner wegen des Irak-Kriegs hätten diese internationale Friedensinitiative zum Scheitern gebracht. Am Telefon ist unser Nahost-Korrespondent Ulrich Sahm.