04.05.2003

Nachrichtenarchiv 05.05.2003 00:00 Neue Enquetekommission für "Ethik und Recht der modernen Medizin"

Was medizinisch machbar ist, ist ethisch nicht immer vertretbar. Notwendige Grenzen muss die Politik und der Gesetzgeber setzen - allesamt medizinische Laien. Deshalb gibt es Kommissionen, die die moderne Medizin für den Laien übersetzen und aufbereiten. Vor allem auch für die parlamentarische Arbeit.

Was medizinisch machbar ist, ist ethisch nicht immer vertretbar. Notwendige Grenzen muss die Politik und der Gesetzgeber setzen - allesamt medizinische Laien. Deshalb gibt es Kommissionen, die die moderne Medizin für den Laien übersetzen und aufbereiten. Vor allem auch für die parlamentarische Arbeit. Eine dieser wichtigen Kommissionen ist die Enquetekommission für "Ethik und Recht der modernen Medizin". Die 26 Mitglieder kommen heute zum ersten Mal im Reichstagsgebäude zusammen. Ein Bericht von Christoph Strack aus Berlin.