Hunderte Demonstranten protestieren gegen Präsident Duterte
Hunderte Demonstranten protestieren gegen Präsident Duterte

27.07.2020

Katholische Kirche erneuert Kritik Proteste gegen Duterte

Zur jährlichen Rede zur Lage der Nation des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte haben die katholischen Bischöfe und Orden ihre Aufrufe zum Widerstand erneuert.

Der Verband der Ordensoberen (AMRS) rief am Montag zum "Flagge zeigen" gegen Armut, Gier, Korruption, den sogenannten Anti-Drogenkrieg, Umweltzerstörung und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit durch das neue Antiterrorgesetz auf.

Wenige Stunden vor Dutertes Rede am Montagnachmittag rief der Apostolische Administrator der Erzdiözese Manila, Bischof Broderick Pabillo, während einer Messe in der Kathedrale zum Protest gegen Ungerechtigkeit auf. "Also lasst uns keine Angst haben zu sprechen und zu handeln. Wir müssen die Wahrheit sagen. Die Gerechtigkeit muss durchgesetzt werden", zitierte das Nachrichtenportal der Bischofskonferenz Pabillo.

Versäumnisse der Regierung angemahnt

Bereits am Sonntag hatte die Bischofskonferenz in ihrem zweiten Hirtenbrief innerhalb einer Woche Präsident Duterte die Vernachlässigung der Arbeiter und Armen in der Corona-Krise vorgeworfen. "Die 'Church People-Workers Solidarity'-Gruppe prangert in Einigkeit mit anderen Teilen der Gesellschaft das Versäumnis der gegenwärtigen Regierung an, den miserablen Zustand des philippinischen Volkes inmitten der Covid-19-Pandemie anzugehen", sagte Bischof Gerardo Alminaza als Vorsitzender der Gruppe in dem Hirtenbrief. Die "unterdrückerischen, unverantwortlichen und irrelevanten" Aktionen der Regierung hätte die schwere Krise noch verschlimmert. In dem am Sonntag vor einer Woche veröffentlichten Hirtenbrief hatten die Bischöfe das umstrittene Antiterrorgesetz und "andere soziale Übeln" kritisiert.

Armut, Arbeitslosigkeit und Menschrechtsverletzungen

Medienberichten zufolge sind 7,3 Millionen Philippiner arbeitslos, 5,2 Millionen Familien leiden Hunger. In jüngsten Umfragen gaben 83 Prozent der Bevölkerung an, ihre Lebensbedingungen hätten sich durch Corona verschlechtert. 90.000 Menschen wurden laut Medien bislang wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln festgenommen.

Weiterer Anlass für die Proteste der Kirche sind die massiven Menschenrechtsverletzungen der Regierung Duterte wie Morde an Journalisten, Anwälten und Priestern, die Unterdrückung der Pressefreiheit, die Hetzjagd gegen kirchliche und weltliche Menschenrechtsaktivisten sowie rund 30.000 Morde durch die Polizei und Todesschwadronen an angeblichen Drogenkriminellen im sogenannten Anti-Drogenkrieg.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 15.08.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mariä Himmelfahrt - Kräuter und Festgottesdienst
  • Momente, die zählen - Roger Willemsen
  • Heilige Mechthild von Magdeburg
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…