Ein Mann watet am mit seinem Sohn durch kniehohes Wasser in Houston
Ein Mann watet am mit seinem Sohn durch kniehohes Wasser in Houston

28.08.2017

Gebetsaufruf für Hurrikan-Opfer US-Katholiken organisieren Hurrikan-Hilfe

Die katholischen Hilfswerke und Bistümer der USA haben umfangreiche Hilfsaktionen für die Hurrikan-Opfer im US-Bundesstaat Texas in die Wege geleitet. Kardinal Daniel DiNardo rief die Katholiken zum Gebet auf.

"Bitte betet mit mir für alle, die vom Hurrikan getroffen sind und Hilfe brauchen", schrieb der Ezbischof von Galveston-Houston, Kardinal Daniel DiNardo, angesichts der Flutkatastrophe, die Hurrikan "Harvey" nach Texas gebracht hat. In einem öffentlichen Schreiben rief der Präsident der US-amerikanischen Bischofskonferenz die Menschen dazu auf, einander beizustehen.

Die texanische Bischofskonferenz listete im Internet zudem alle Organisationen auf, die in den Notstandsgebieten aktiv sind.

Texanischer Priester kämpft sich per Kajak zu Gläubigen durch

Not macht erfinderisch: David Bergeron, Priester der Charismatic Church von Houston im Bundesstaat Texas, hat angesichts der Wassermassen vollen Einsatz für seine Sonntagsmesse gezeigt. Laut dem katholischen Nachrichtenmagazin "Crux" machte er sich mit dem Kajak auf den Weg, um den Gottesdienst zu feiern. Dabei las er auf dem Weg gestrandete Katholiken auf und versuchte zudem noch, Wein für die Sonntagsmesse zu besorgen. Als gebürtigem Kanadier war ihm aber nicht bekannt, dass in Texas Geschäfte sonntags vor 12.00 Uhr keinen Wein verkaufen dürfen.

Inzwischen ist Bergeron zu einer lokalen Berühmtheit geworden. Im Interview mit dem Houstoner TV-Sender KTRK stellte er trocken fest: "Dies ist die Art, wie Amerika evangelisiert wurde - mit dem Kanu." 

Hurrikan Harvey

Im Großraum Houston leben rund 6,5 Millionen Menschen. Tausende mussten ihr Zuhause verlassen, mehr als 250.000 sind ohne Stromversorgung. Hurrikan "Harvey" hatte am Freitag das US-Festland erreicht und richtete vor allem in Küstennähe schwere Schäden an. Insgesamt sind sieben texanische Landkreise sowie eine Gemeinde in Louisiana vom Hurrikan betroffen.

Texas erlebt derzeit eine der schwersten Regenperioden seiner Geschichte.

(dr, KNA)