07.01.2013

Markus Bosbach zum Monsignore ernannt "Kaplan Seiner Heiligkeit"

Pfarrer Markus Bosbach ist von Papst Benedikt XVI. zum „Kaplan Seiner Heiligkeit“ mit dem Titel Monsignore ernannt worden. Die Urkunde überreichte Erzbischof Joachim Kardinal Meisner dem Leiter der Hauptabteilung Seelsorge im Erzbischöflichen Generalvikariat am Vorabend des Dreikönigsfestes im Kölner Priesterseminar.

Markus Bosbach wurde am 18. April 1969 geboren und am 23. Juni 1995 zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Kaplan in Rösrath und Wuppertal. 2002 wurde er Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Laurentius in Essen-Kettwig und im Jahr darauf Leiter des Pfarrverbandes Kettwig/Mintard. 2004 wurde er zudem zum Dechanten des Dekanats Ratingen ernannt. 2008 wurde Bosbach Pfarrer der Pfarrei St. Lambertus Mettmann sowie Kreisdechant des Kreisdekanates Mettmann. Seit September ist Pfarrer Bosbach Leiter der Hauptabteilung Seelsorge im Erzbischöflichen Generalvikariat.