13.12.2012

Schwangeren-Bluttest für Trisomie 21 wird jetzt in 30 Staaten angeboten Weltweite Verfügbarkeit

Der ethisch umstrittene Schwangeren-Bluttest auf das Downsyndrom wird künftig in weltweit mehr als 30 Staaten angeboten. Wie das Konstanzer Herstellerunternehmen LifeCodexx am Donnerstag mitteilte, kommt das Verfahren im Lauf der kommenden Wochen in «ausgewählten gynäkologischen Praxen und pränataldiagnostischen Kliniken» in zahlreichen Ländern Europas, Asiens und im Nahen Osten auf den Markt. In Deutschland ist der Test, bei dem durch genetische Analyse im Blut von Schwangeren auf die Chromosomenstörung Trisomie 21 des ungeborenen Kindes geschlossen werden kann, seit August verfügbar.

(KNA)