18.07.2012

Südafrika feiert den 94. Geburtstag des Anti-Apartheid-Kämpfers "Mandela Day"

Seit Wochen hatten Fernsehen, Radiosender und Zeitungen für den "Mandela Day" getrommelt. Der 94. Geburtstag von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela sollte ein Tag des sozialen Engagements werden. Im ganzen Land feierten Südafrikaner ihren Ex-Präsidenten mit guten Taten und Benefiz-Veranstaltungen.

Nelson Mandela selbst feierte seinen Geburtstag am Mittwoch mit seiner Familie in seinem Heimatort Qunu in Südafrikas Ostkap-Provinz. "Es geht ihm hervorragend", sagte Mandelas Ehefrau Graca Machel dem südafrikanischen Fernsehsender e-tv. Mandela sei guter Dinge und habe sich für sein Alter erstaunlich gut von einer Lungeninfektion Anfang 2011 erholt.

67 Minuten für soziale Dienste
Medienberichten zufolge genoss Mandela an seinem Geburtstag sein Lieblingsgericht Maisgries mit Kutteln. Danach schnitt der Vater der Nation, den Südafrikaner liebevoll "Tata" (Xhosa für Vater) nennen, einen riesigen Kuchen an, den ihm seine Enkelin Ndileka Mandela kredenzte. Zuvor hatten Familienmitglieder wie Tausende andere Südafrikaner 67 Minuten ihres Lebens sozialen Diensten gewidmet.

Die Nelson-Mandela-Stiftung rief vor drei Jahren den alljährlichen "Mandela Day" aus, um an sein uneigennütziges Denken und Handeln zu erinnern. Demnach sollen weltweit Menschen am 18. Juli jeweils 67 Minuten wohltätigen Aufgaben widmen. Mandela war 67 Jahre lang aktiv in der Politik. Er wurde zum Symbol für Frieden und Versöhnung.

Unter dem Apartheidregime verbrachte der Freiheitskämpfer 27 Jahre im Gefängnis. 1994 wurde er zum ersten schwarzen Präsidenten gewählt. 1999 gab er das Amt auf, 2004 zog er sich offiziell aus dem öffentlichen Leben zurück. Zunehmend gebrechlich trat er zuletzt am 30. Mai öffentlich auf, in einer Fernsehsendung zum 100-jährigen Bestehen seiner Partei Afrikanischer Nationalkongress (ANC).

Glückwünsche kamen aus aller Welt. Der frühere US-Präsident Bill Clinton besuchte Mandela am Tag vor dem Geburtstag und wünschte dem "guten Freund" noch ein langes Leben. Der amtierende US-Präsident Barack Obama lobte Mandelas eisernen Willen, seine Integrität und Bescheidenheit. Südafrikas Staatschef Jacob Zuma überbrachte Mandela im Fernsehen die Botschaft: "Südafrika liebt dich."

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 30.09.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…