Dompropst Feldhoff
Dompropst Feldhoff

11.01.2012

Predigten von Dompropst Feldhoff als Buch erschienen "Zugesagt!"

Eine Sammlung von Caritaspredigten des Kölner Dompropsts Norbert Feldhoff ist als Buch unter dem Titel "Zugesagt!" erschienen. In ihnen spüre man "die priesterliche Erfahrung und die karitative Haltung", erklärte der stellvertretende Diözesan-Caritasdirektor Helmut Loggen.

Der Band umfasst rund 45 Predigten und Ansprachen, die Feldhoff vor Caritasmitarbeitern der Erzdiözese Köln gehalten hat.  Die Texte beleuchten unter anderem die politische Haltung des Sozialverbands während der fast 27-jährigen Zeit Feldhoffs als Vorsitzender der Caritas im Erzbistum Köln. So geht es etwa um die Schwangerenkonfliktberatung oder um Themen wie Armut und Gerechtigkeit. Im April scheidet Feldhoff aus seinem Amt als Vorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes aus.

Finger in die Wunde legen
Loggen bezeichnete Dompropst Feldhoff als einen Menschen, bei dem sich "das Wort, die Lebensart, der Rat und die Tat" entsprächen. So heißt es etwa in einer Predigt aus dem Jahr 2010 über die zunehmende Armut in Nordrhein-Westfalen: "Die Zahl der Tafeln, Suppenküchen und Kleiderkammern wächst. Natürlich ist das ein Zeichen für eine leistungsfähige und aktive Bürgergesellschaft. Aber es ist auch ein schmerzliches Zeichen für die gewachsene Armut und Not in unserem Land." Deshalb seien Christen verpflichtet, die Finger in die Wunde zu legen und politisch aktiv zu werden, so der Dompropst.

In anderen Predigten ruft Feldhoff zum aktiven Glaubensleben und zur Weitergabe des Glaubens auf, appelliert an den Zusammenhalt der Gemeinden und erläutert die Gedanken Papst Benedikt XVI. etwa in dessen Sozialenzyklika "Caritas in veritate" (Liebe in der Wahrheit). Das Buch "Zugesagt! Predigten und Ansprachen zur Caritas" umfasst 205 Seiten und ist für 16,95 Euro im Buchhandel zu beziehen.

Hinweis: Norbert Feldhoff (Hg.): "Zugesagt! Predigten und Ansprachen zur Caritas". Butzon und Bercker, Kevelaer 2011. 205 Seiten, Preis: 16,95 Euro.