18.10.2011

Friedensinitiative begrüßt Nahost-Gefangenenaustausch Ein "Paukenschlag"

Der zwischen Israel und den Palästinensern vereinbarte Gefangenenaustausch hat begonnen: Nach fünf Jahren ist der israelische Soldat Schalit frei, mehr als 1000 Palästinenser wurden aus der Haft entlassen. Pax Christi spricht von einer "Rückkehr in die Menschlichkeit".

Der Gefangenenaustausch zwischen der Hamas-Regierung im Gazastreifen und der israelischen Regierung sei "ein Paukenschlag", so Wiltrud Rösch-Metzler, Vizepräsidentin der deutschen Sektion der katholischen Friedensinitiative, im Interview mit domradio.de am Dienstag (18.10.2011). Der Gefangenenaustausch sei "ein freudiges Ereignis". Israel danke mit dieser Geste Ägypten für dessen Verhandlungsbemühungen.

Pax Christi vergleicht den Gefangenenaustausch mit dem zwischen Israel und der Hamas 2008 vereinbarten sechsmonatigen Waffenstillstand. Der Schritt zeige, "dass ein kategorisches Nein gegenüber Gesprächen mit der Hamas nicht dem Frieden dient". Wolle man die Situation der 1,6 Millionen Menschen im Gazastreifen verbessern, müsse die See-, Luft- und Landblockade Gazas beendet werden. Die Freilassung Gefangener sei "ein Stück Rückkehr in das Leben und die Menschlichkeit".

Auch die Bundesregierung begrüßte die Entwicklung. "Das ist der richtige Schritt", sagte der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses des Bundestages Ruprecht Polenz am Montagabend bei einem Vortrag in Oelde. Zwar wisse niemand, wie sich die freigelassenen Palästinenser künftig verhielten, aber Israel sei gut beraten, sich auf die veränderten politischen Rahmenbedingungen im arabischen Raum einzustellen. Die neue Situation berge langfristig auch Chancen für Israel und für eine Stabilisierung des gesamten Nahen Ostens, sagte Polenz. Allerdings sei es durchaus möglich, dass sich bei den bevorstehenden Wahlen radikalere Parteien durchsetzten, die nicht prowestlich seien. Künftige arabische Regierungen seien sehr viel mehr vom Volk abhängig als die früheren Despoten, prognostizierte Polenz.

Soldat Schalit ist frei
Der israelische Soldat Gilad Schalit ist seit dem frühen Dienstagmorgen wieder in Freiheit. Die Hamas hat ihn vom Gaza-Streifen nach Ägypten gebracht. Von dort aus soll er in seine Heimat zurückkehren. Zuvor hatte Israel im Gegenzug Hunderte palästinensische Häftlinge zu verschiedenen Grenzübergängen gebracht.

Wenige Stunden zuvor hatte der zu Schalits Freilassung vereinbarte Gefangenenaustauch begonnen. Insgesamt 1.027 palästinensische Gefangene sollen im Gegenzug freigelassen werden. Vom israelischen Keziot-Gefängnis in der Negev-Wüste sowie dem Hasharon-Gefängnis im Zentrum des Landes wurden 477 freizulassende palästinensische Häftlinge in Fahrzeugen Richtung Grenzübergang Kerem Schalom zum Gazastreifen und Richtung Westjordanland gefahren. Das israelische Fernsehen berichtete, die letzte Kolonne von Bussen sei aus dem Gefängnis Keziot abgefahren.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.01.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Martin-Luther-King-Tag
  • Ergebnisse der Libyen-Konferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welttag der Geflüchteten und Migranten - Aktion Neue Nachbarn
  • Nikolaus Groß: Vorbild für den Einsatz gegen Gewalt und für Demokratie
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welttag der Geflüchteten und Migranten - Aktion Neue Nachbarn
  • Nikolaus Groß: Vorbild für den Einsatz gegen Gewalt und für Demokratie
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…