12.08.2011

Erzbischof Thissen kritisiert deutsche Entwicklungspolitik Falsche Prioritäten

Der Hamburger Erzbischof Werner Thissen hat die neuen Leitlinien der Bundesregierung für die Entwicklungspolitik kritisiert. Die Bekämpfung des Hungers komme eindeutig zu kurz, sagte Thissen am Freitag und verwies auf die aktuelle Hungerkatastrophe in Ostafrika. Das Entwicklungsministerium wies die Kritik zurück.

Nach den Worten des katholischen Erzbischofs ist es "wenig verständlich, dass dem Aspekt der Privatwirtschaft so herausgehobene Bedeutung beigemessen wird". Die Fragen der Ernährungssicherung, der Bekämpfung des weltweiten Hungers und des Menschenrechts auf Nahrung bekämen dagegen keinen hohen Stellenwert. Diese Bereiche fehlten in dem Konzept mit dem Titel "Chancen schaffen. Zukunft entwickeln" leider völlig, bedauerte Thissen, der seit 2000 die Bischöfliche Kommission für das Hilfswerk Misereor leitet. Die Bundesregierung müsse hier eindeutige Prioritäten setzen, damit sich eine Tragödie wie die am Horn von Afrika nicht wiederholt.

Die Sprecherin des Entwicklungsministeriums erklärte, die ländliche Entwicklung sei jahrelang von den Vorgängerregierungen vernachlässigt worden. Nun habe Schwarz-Gelb das Thema wieder in den Mittelpunkt gerückt. Im Januar sei eigens ein Strategiepapier mit dem Titel "Entwicklung ländlicher Räume und ihr Beitrag zur Ernährungssicherung" verabschiedet worden. Die Entwicklung ländlicher Räume sei für die Regierung "der Schlüssel zur Armutsbekämpfung".

Auch positive Seiten
Von 2010 bis 2012 investiert Deutschland nach Angaben des Ministeriums drei Milliarden Euro in die Entwicklung ländlicher Räume. Im vergangenen Jahr seien zusätzlich 44 Millionen Euro bereitgestellt worden, "um bestehende Projekte unbürokratisch aufstocken zu können".

Thissen räumte ein, dass das Anfang August vorgestellte Konzept der Bundesregierung auch positive Seiten habe. Unterstützenswert sei, dass das Engagement für ein Leben in Freiheit und Würde hervorgehoben werde. "Dies deckt sich mit der kirchlichen Soziallehre, der Grundlage der kirchlichen Entwicklungshilfe", betonte der Erzbischof.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 23.01.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!