01.02.2010

Nachrichtenarchiv 01.02.2010 14:08 Mißbrauchsfälle: Bischofskonferenz zeigt sich tief betroffen

Mit Blick auf den Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg hat sich die Deutsche Bischofskonferenz "tief betroffen" gezeigt. Sprecher Matthias Kopp verwies in Bonn zugleich darauf, dass die Bischofskonferenz 2002 eigene Richtlinien erlassen habe. Diese seien "unmissverständlich und nach wie vor die Grundlage unseres Handelns.". - Unterdessen wird der Ordensführer der Jesuiten in Deutschland am Nachmittag in Berlin vor der Presse Fragen zum Missbrauchsskandal beantworten.