09.01.2008

Nachrichtenarchiv 09.01.2008 13:38 Rheinischer Präses fordert höhere Löhne

Der evangelische Sozialethiker Nikolaus Schneider hat sich für deutliche Lohnzuwächse ausgesprochen. Obwohl es in Deutschland derzeit wirtschaftlich aufwärts gehe, sei die Schere zwischen Arm und Reich erheblich auseinander gegangen, erläuterte der Theologe. Im letzten Jahrzehnt seien die Einkommen aus selbstständiger Arbeit, die Managergehälter und die Erträge aus Kapitalbesitz im zwei- bis dreistelligen Prozentbereich angestiegen. Der Einkommens- und Verdienstzuwachs bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sei dagegen bescheiden gewesen. Und bei Einbeziehung der Inflationsrate sogar negativ. Schneider kritisierte auch, dass mit staatlichen Lohnsubventionen private Gewinne gemacht würden.