04.01.2008

Nachrichtenarchiv 04.01.2008 10:47 Freimaurer: Sarkozy verstößt gegen religiöse Neutralität

Humanisten und Freimaurer haben Frankreichs Staatspräsident Sarkozy wegen einer Rede bei seiner Papst-Audienz kritisiert. Sarkozy habe mit seiner Würdigung der Religion einen moralischen, politischen und juristischen Fehler begangen. Es sei ein Bruch mit der in Frankreich üblichen weltanschaulichen Neutralität des Staates, in den Religionen einen Vorteil zu sehen und den Dialog mit ihnen zu pflegen, kritisierten die Freimaurer. Sarkozy hatte unter anderem erklärt, ein Mensch, der glaube, sei ein Mensch, der hoffe. Um diesen Wert weiterzugeben, könnten Pfarrer und Pastoren nicht durch Lehrer ersetzt werden.