12.12.2007

Nachrichtenarchiv 12.12.2007 09:01 Umweltschützer: USA, Kanada und Japan sabotieren Bali

Umweltorganisationen haben derweil den USA, Kanada und Japan vorgeworfen, die Klimakonferenz auf Bali zu sabotieren. Aus dem Textentwurf für das Abschlusspapier seien alle neuen Ziele zur Senkung der Kohlendioxid-Emissionen in Industrieländern entfernt worden. Das erklärte der Dachverband "Friends of the Earth". Kanada sorge zudem mit der Forderung für Ärger, dass sich auch Entwicklungsländer zu verbindlichen Reduktionen ihrer Treibhausgase verpflichten sollten. Die Umweltstiftung WWF kritisierte die EU. Sie setze sich nicht nachdrücklich genug für neue Klimaschutz-Ziele ein.