09.12.2007

Nachrichtenarchiv 09.12.2007 13:42 Evers-Meyer: Behinderte werden systematisch ausgegrenzt

Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Evers-Meyer (SPD), hat eine "systematische Ausgrenzung behinderter Menschen in Deutschland" beklagt. Dies ziehe mangelnde Kenntnis und Unsicherheit im Umgang mit Behinderten nach sich. Das sagte Evers-Meyer dem Berliner "Tagesspiegel" .Gebraucht würden mehr schulische Integration, mehr ambulante Wohnformen mitten in der Gemeinde und klare Alternativen zur Beschäftigung in Werkstätten für behinderte Menschen. Gerade für viele junge Menschen mit Behinderung beginne mit dem Erreichen des Schulalters das Leben in einer Parallelwelt aus Förderschule, Heim und Werkstatt, so die Behindertenbeauftragte.