07.12.2007

Nachrichtenarchiv 07.12.2007 07:23 Papst hofft auf Dialogfortschritte mit Baptisten

Papst Benedikt XVI. hat seine Hoffnung auf einen Fortschritt im Dialog mit den Baptisten bekundet. Die gemeinsame Arbeitsgruppe der Baptistischen Weltallianz und des Vatikan könne viel zu einem wachsenden Verständnis und mehr Kooperation beitragen, sagte der Papst bei einer Begegnung mit Mitgliedern der internationalen Kommission am Donnerstag im Vatikan.
Benedikt XVI. rief dazu auf, kontroversen Themen - etwa das Verhältnis von Schrift und Tradition, das Sakramentenverständnis, die Rolle Marias und die Ämterfrage - nicht auszuweichen. Nur wenn solche Fragen "in einem Geist der Offenheit, des gegenseitigen Respekts und der Treue zur befreienden Wahrheit" des Evangeliums angegangen würden, könne es Versöhnung und größere Gemeinschaft zwischen Baptisten und Katholiken geben.