02.12.2007

Nachrichtenarchiv 02.12.2007 12:50 Schweiz hält Bundesaufsicht über Sterbehilfe für unnötig

Trotz der Debatte um die Sterbehilfeorganisationen Dignitas und Exit hält die Schweiz eine Bundesaufsicht über aktive Sterbehilfe nicht für nötig. Missbräuche zu verhindern oder aufzudecken sei bereits mit den bestehenden Gesetzen möglich, so der Bundesrat. Die Regierung räumt ein, dass die Schweiz im Vergleich zum Ausland die Suizidhilfe liberal regelt. Die uneigennützige Hilfe zum Selbstmord ist dort nicht strafbar. Dies habe maßgeblich zur Entstehung der Sterbehilfeorganisationen und des sogenannten Sterbetourismus beigetragen.