28.11.2007

Nachrichtenarchiv 28.11.2007 11:56 UNICEF: Zu grosszügiger Umgang mit Spenden?

Im Deutschen Komitee für Unicef mit Sitz in Köln sind möglicherweise über Jahre hinweg ungewöhnlich hohe Summen für Beraterverträge und eigenmächtig veranlasste Bauarbeiten ausgegeben worden. Dies berichtet die "Frankfurter Rundschau". Die ehrenamtliche Vorsitzende des Kinderhilfswerks, Simonis, habe bestätigt, dass die Vorfälle seit dem Frühjahr auf Hinweis eines internen Briefes hin intern geprüft würden. Bei der Organisation herrsche offenbar ein großzügiger Umgang mit den eingenommenen Geldern, schreibt das Blatt. So leiste sich das Kinderhilfswerk etwa seit August 2005 einen "freien Mitarbeiter", der zeitweise mindestens 16 000 Euro monatlich verdiene.