21.11.2007

Nachrichtenarchiv 21.11.2007 13:06 Bischof Huber: Abschaffung des "Buß und Bettages" unnötig

Berlins Bischof Wolfgang Huber hat erneut vor einer Aushöhlung des Sonntagsschutzes gewarnt. Der Schutz der Sonn- und Feiertage als Tag der Arbeitsruhe und seelischen Erhebung sei ein Verfassungsgebot, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die beiden großen Kirchen hatten vor einigen Tagen Verfassungsbeschwerden gegen das Berliner Ladenöffnungsgesetz eingereicht. Die Abschaffung des Buß- und Bettages als gesetzlicher Feiertag nannte er "eine unnötige und schädliche Maßnahme". Für die evangelischen Christen ist der heutige Buß- und Bettag ein Tag der Besinnung und Neuorientierung. Er war 1995 zur Finanzierung der Pflegeversicherung in allen Bundesländern außer in Sachsen als gesetzlicher Feiertag ersatzlos gestrichen worden.