20.11.2007

Nachrichtenarchiv 20.11.2007 17:22 NRW: Laumann will bessere Leistungen für Hartz IV-Kinder

NRW-Sozialminister Laumann (CDU) hat eine Bundesratsinitiative für eine bessere Unterstützung von armen Kindern und Jugendlichen angekündigt. Zusätzliche Leistungen für "Hartz IV"-Empfänger mit Kindern müssten eingeführt werden, um die Teilhabe an Bildung zu gewährleisten. Dies solle künftig im Sozialgesetzbuch verankert werden, so Laumann. Nach Berechnungen seines Ministeriums beliefen sich die Kosten bundesweit auf 255 Millionen Euro.