20.11.2007

Nachrichtenarchiv 20.11.2007 05:44 Friedensprozess im Kongo kommt nicht weiter

Ein Jahr nach dem Ende des EU-Militäreinsatzes im Kongo hat die Europäische Union den schleppenden Fortgang des Friedensprozesses beklagt. Der Prozess der Entwaffnung, Demobilisierung und Wiedereingliederung verzögere sich seit Dezember 2006. Das erklärte der in Brüssel tagende Ministerrat für Außenbeziehungen. Der östliche Kongo wird derzeit von Kämpfen zwischen Militär und abtrünnigen Armeeeinheiten erschüttert. Europa stehe den kongolesischen Behörden mit mehreren Beratermissionen zur Seite, heißt es.