19.11.2007

Nachrichtenarchiv 19.11.2007 05:59 Amoklauf an Kölner Schule vereitelt

Die Kölner Polizei hat ein Schulmassaker verhindert. Am Jahrestag des Amoklaufs von Emsdetten wollten zwei Schüler eines Gymnasiums im Alter von 17 und 18 Jahren laut Polizei ein Blutbad anrichten. Zwei Armbrüste und 16 Pfeile hatten sie dazu vorbereitet - neben einer Liste mit 17 Vornamen von Lehrern und Schülern. Ein Motiv für den Plan war laut Polizei nicht genau zu erkennen, auch wenn der 18-Jährige über Mobbing von Mitschülern geklagt habe. Der 17-Jährige hatte sich am Freitag das Leben genommen.