15.11.2007

Nachrichtenarchiv 15.11.2007 08:58 Niedersachsen erhält Gleichstellungsgesetz für Behinderte

Als letztes Bundesland erhält Niedersachsen ein Landesgleichstellungsgesetz für behinderte Menschen. Das beschloss der Landtag am Mittwoch in Hannover mit den Stimmen aller Fraktionen.
"Mit dem Gesetz stärken wir die Rechte von Menschen mit Behinderungen", sagte Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU).
Barrieren und rechtliche Hürden für Behinderte müssten so weit wie möglich abgebaut werden. Die SPD kritisierte, das Gesetz gehe nicht weit genug. So sei mehr Geld für die Kommunen nötig.