04.11.2007

Nachrichtenarchiv 04.11.2007 12:46 Papst ruft zu Friedensbemühungen im Nordirak auf

Papst Benedikt XVI. hat zu einer friedlichen Beilegung des Konflikts an der Grenze zwischen Türkei und Nordirak aufgerufen. Beim Angelusgebet äußerte sich der Papst besorgt über die Nachrichten aus den Kurdengebieten. Er erinnerte daran, dass in dieser Region viele Menschen aus dem Irak Zuflucht vor Terrorismus und Gewalt gesucht hätten. Mit Rücksicht auf diese Flüchtlinge, unter denen auch viele Christen seien, verlangte Benedikt XVI. von allen Seiten Bemühungen um eine Friedenslösung.