01.11.2007

Nachrichtenarchiv 01.11.2007 11:43 Köhler erwartet mehr Hilfe für Afrika

Bundespräsident Köhler hat Handelserleichterungen und mehr Hilfen für Afika gefordert. Das internationale Handelsregime sei unglaubwürdig, weil es die Märkte nur für Agrarprodukte öffne und für verarbeitete Produkte aus Afrika immer noch hohe Zölle festsetze. Das sagte Köhler in einem Interview. Köhler rief dazu auf, am Ziel der Anhebung der öffentlichen Entwicklungshilfe auf 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts bis 2015 festzuhalten.