31.10.2007

Nachrichtenarchiv 31.10.2007 15:39 NRW startet Kampagne gegen Gewalt im Namen der Ehre

Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Armin Laschet hat heute in Ratingen die landesweite Kampagne "ihre Freiheit - seine Ehre" gestartet. Die Landesregierung werde "keine Gewalt im Namen der Ehre akzeptieren", betonte Laschet. Freiheit, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung seien "unverhandelbare Werte" der Gesellschaft und durch das Grundgesetz ausdrücklich geschützt. Der heutige Aktionstag ist Auftakt für mehr als 30 Veranstaltungen auf lokaler Ebene in den nächsten Monaten, die sich gegen Gewalt im Namen der Ehre und Zwangsehen wenden.