29.10.2007

Nachrichtenarchiv 29.10.2007 08:24 Adveniat hält an "Geiz ist gottlos" fest

Trotz der Einstellung des Werbeslogans "Geiz ist geil" hält das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat an seiner Gegenkampagne "Geiz ist gottlos" fest. "Auch wenn der Slogan seit dieser Woche Geschichte ist: der Geiz lebt fort", begründete Aveniat-Geschäftsführer Prälat Bernd Klaschka die Entscheidung. Die Anti-Geiz-Kampagne habe sich zu keinem Zeitpunkt gegen ein einzelnes Unternehmen gerichtet, sondern gegen einen gesellschaftlichen Trend. Klaschka: "So lange es in unserer Gesellschaft die Tendenz gibt, verstärkt an sich selbst zu denken, müssen wir als Hilfswerk Zeichen der Solidarität setzen. Wer geizt, knausert nicht nur mit Geld, sondern auch mit Liebe. Und was ohne Liebe ist, ist gottlos."
Durch den Austausch des "Geiz ist geil"-Slogans sieht sich Adveniat in der Weiterführung der eigenen Kampagne bestärkt: "Die Geiz-Parolen kommen langsam außer Mode", so Klaschka. "Das zeigt, dass sich in unserer Gesellschaft etwas bewegt. Das Bedürfnis nach Gemeinschaft und gesellschaftlichem Zusammenhalt ist größer denn je. Das zeigen uns auch die Rückmeldungen unserer Partner und Multiplikatoren in Deutschland."
Adveniat kündigte an, "Geiz-ist-gottlos" mit neuen Elementen zu beleben. Verstärkt sollen in Zukunft Schulen in die Kampagne eingebunden werden. Hierfür hat das Hilfswerk eigens Unterrichtseinheiten rund um die Themen Geiz, gesellschaftliches Engagement und Globalisierung entwickelt. Klaschka: "Wir wollen den Jugendlichen keine Weisheiten und vorgefertigten Antworten eintrichtern. *Geiz ist gottlos' versteht sich als Austauschplattform, in dem Jugendliche sich aktiv einbringen und die Wertediskussion in der Gesellschaft mitgestalten können." Hierzu wird unter www.geizistgottlos.de ein Diskussionsforum eingerichtet. Jugendliche, die über geringe finanzielle Mittel verfügen, können sich mit kleinen Beträgen in so genannten "Anti-Geiz-Projekten" engagieren. Außerdem lädt Adveniat junge Kreative dazu ein, neue Werbeslogans zum Thema "Geiz" zu entwickeln. Die sechs innovativsten Sprüche werden als Postkarte gedruckt und deutschlandweit verteilt.
Weitere Informationen sind abrufbar unter www.geizistgottlos.de.