23.10.2007

Nachrichtenarchiv 23.10.2007 13:54 Grossbritanniens Kardinäle fordern kritischere Haltung zur Abtreibung

Zum 40. Jahrestag des britischen Abtreibungsgesetzes rufen die beiden Kardinäle des Landes zu einer kritischeren Haltung gegenüber Schwangerschaftsabbrüchen auf. Angesichts von jährlich 200.000 Abtreibungen in England, Schottland und Wales müsse ein Wandel in den Herzen und Seelen der Menschen einsetzen. So heißt es in einem offenen Brief des Erzbischofs von Edinburgh, O'Brien, und des Erzbischofs von Westminster, Murphy-O'Connor. Abtreibung sei immer eine Wahl zwischen Leben und Tod, betonen die Kardinäle. Vielfach seien nicht nur die abgetriebenen Kinder, sondern auch deren Mütter die Opfer ihrer eigenen "schmerzhaften und erschütternden Entscheidung".