18.10.2007

Nachrichtenarchiv 18.10.2007 15:41 Kultusminster wollen Zahl der Schulabbrecher senken

Die Kultusminister wollen die Zahl der Jugendlichen ohne Schulabschluss deutlich reduzieren. Die Quote der Schulabbrecher von derzeit 7,9 Prozent solle möglichst halbiert werden, sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Jürgen Zöllner. Praxisorientierte Unterrichtsinhalte, der Ausbau der Ganztagesförderung und Jobbörsen sollen helfen, dieses Ziel zu erreichen. In ihrer Sitzung verständigten sich die Kultusminister der Länder außerdem auf bundesweit einheitliche Standards für die Abiturprüfung. Der Begriff "Zentralabitur" sei während der Sitzung allerdings nicht gefallen, betonte Zöllner.