17.09.2007

Nachrichtenarchiv 17.09.2007 14:58 Spendenaufruf für Uganda

Die Diakonie Katastrophenhilfe hat zu Spenden für die Opfer der Überschwemmungen in mehreren afrikanischen Ländern aufgerufen. Vor allem in Uganda sei die Situation dramatisch, erklärte das evangelische Hilfswerk. Im Nordosten hätten ehemalige Bürgerkriegsflüchtlinge in ihren Dörfern gerade wieder Fuß gefasst, als die Fluten erneut ihre Existenz bedrohten. Die Diakonie stellte 50.000 Euro Soforthilfe für Uganda bereit. Gemeinsam mit dem Lutherischen Weltbund werden in den Provinzen Amuria und Katakwi Plastikplanen, Decken, Moskitonetze, Medizin und Lebensmittel verteilt. Den größten Schaden richteten die Wassermassen den Angaben zufolge auf den Feldern an, wo die Ernten verdarben. Deshalb sollen Saatgut und Setzlinge verteilt werden.