28.08.2007

Nachrichtenarchiv 28.08.2007 15:36 BGH: Prozess um sogenannten Ehrenmord muss neu aufgerollt werden

Der Prozess um den sogenannten Ehrenmord an der Berliner Deutsch-Türkin Hatun Sürücü muss neu aufgerollt werden. Das hat der Bundesgerichtshof in Leipzig heute entschieden und folgte damit den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Diese hatte bemängelt, in dem Verfahren vor dem Berliner Landgericht sei die Beweisaufnahme unzureichend und die Urteilsabwägung lückenhaft gewesen. Das Landgericht hatte die zwei älteren Brüder von Hatan Sürücü freigesprochen. Sie müssen sich nun erneut wegen des Mordes an ihrer Schwester verantworten. Die Verurteilung des jüngsten Bruders zu einer Jugendstrafe von neun Jahren und drei Monaten Haft bleibt bestehen.