27.08.2007

Nachrichtenarchiv 27.08.2007 07:26 Polen: Keine kirchlichen Schritte gegen "Radio Maryja"-Chef

Die Polnische Bischofskonferenz wird gegen den umstrittenen Chef von "Radio Maryja", Pater Tadeusz Rydzyk, keine disziplinarischen Schritte unternehmen. Das gab der Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Jozef Michalik, bekannt. Rydzyk steht unter anderem wegen antisemitischer Äußerungen in der Kritik. In einer am Sonntag veröffentlichten Erklärung äußerten sich die Bischöfe nur allgemein zur Verantwortung der Medien. Die Sprache eines Politikers und besonders eines Christen und Priesters könne nicht die Sprache des Hasses und der Aggression sein, so die polnischen Bischöfe.