07.07.2007

Nachrichtenarchiv 08.07.2007 00:00 DB und Gewerkschaften wieder am Verhandlungstisch

Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaften setzten wieder an den Verhandlungstisch, um über Gehaltserhöhungen zu sprechen. Vertreter beider Seiten treffen sich am Nachmittag in Berlin. Bislang liegen Forderung und Angebot für die mehr als 130.000 Beschäftigten noch weit auseinander. Die Deutsche Bahn bot zuletzt 3,4 Prozent mehr Einkommen und eine Einmalzahlung an. Die Gewerkschaften Transnet und GDBA hatten sieben Prozent mehr gefordert. Gesonderte Verhandlungen mit der Bahn führt die Gewerkschaft der Lokführer. Die GDL verlangt einen eigenen Tarifvertrag und bis zu 31 Prozent mehr Gehalt.