29.04.2007

Nachrichtenarchiv 30.04.2007 00:00 Kirchen erkennen gegenseitig Taufen an

Die großen christlichen Religionsgemeinschaften in Deutschland erkennen ab sofort ihre Taufen gegenseitig an. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, sowie Vertreter von neun orthodoxen, altorientalischen und Freikirchen unterzeichneten am Sonntag im Magdeburger Dom erstmals eine entsprechende förmliche Erklärung. Der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige, sieht in der bundesweiten Regelung eine "neue Qualität im ökumenischen Miteinander". Bislang gab es in Deutschland nur regionale Vereinbarungen zwischen evangelischen Kirchen und römisch-katholischen Diözesen.