04.03.2007

Nachrichtenarchiv 05.03.2007 00:00 Wirtschaft verdoppelt freiwillige Lehrstellenzusage

Vertreter von Bundesregierung und Wirtschaft haben den Ausbildungspakt um drei weitere Jahre verlängert. Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft erklärten sich dazu bereit, jedes Jahr 60.000 neue Lehrstellen zu schaffen - doppelt so viele wie im ersten Pakt vereinbart. Außerdem sollen 40.000 Praktikumsplätze in den Betrieben entstehen. Wirtschaftsverbände lobten die Vereinbarung. Bundesarbeitsminister Müntefering sagte, dieser Ausbildungspakt, der vor drei Jahren in einer schwierigen Situation entstanden sei und der umstritten war, habe sich ausgezahlt. In den kommenden Jahren werde er fortgesetzt und alle Beteiligten wollten ihn erfolgreich gestalten.