18.01.2007

Nachrichtenarchiv 19.01.2007 00:00 Venezuela: Präsident Chávez sichert sich mehr Macht

Der venezolanische Präsident Chávez hat mit seiner Forderung nach Sondervollmachten die erste Hürde im Parlament genommen. In erster Lesung billigten die 167 Abgeordneten ein Gesetz, das dem sozialistischen Staatschef für 18 Monate weit reichende Vollmachten zu Umgestaltungen in Wirtschaft und Politik einräumt. Kritiker warnen vor der Errichtung einer Diktatur. Wie die venezolanische Zeitung "El Universal" berichtete, ist die endgültige Verabschiedung des Gesetzes über die Sondervollmachten in zweiter Lesung am Dienstag geplant. Die Opposition ist im Parlament nicht vertreten, da sie die Parlamentswahl 2005 boykottiert hatte.