19.11.2006

Nachrichtenarchiv 20.11.2006 00:00 Emsdetten: Geiselnahme in Schule endet mit dem Tod des Täters

Der Überfall auf die Realschule in Emsdetten im Münsterland ist beendet. Der Täter sei tot, das Gebäude geräumt, die Schüler in Sicherheit, sagte ein Polizeisprecher. Der 18jährige tötete sich vermutlich selbst als ein Spezialeinsatzkommando die Schule stürmte. An der Leiche des Täters befanden sich laut Polizei Sprengsätze, die von Spezialisten entschärft wurden. Der ehemalige Schüler war am Morgen in seine alte Schule gestürmt und hatte um sich geschossen. Fünf Personen erlitten Schussverletzungen. Insgesamt wurden fast 30 Menschen verletzt - unter ihnen 16 Polizeibeamte, die sich leichte Rauchvergiftungen zuzogen, weil der Amokläufer Rauchbomben geworfen hatte.