02.08.2006

Nachrichtenarchiv 03.08.2006 00:00 Israel: Fehler bei Bombardierung von Kana eingestanden

Israel hat Fehler bei der Bombardierung des südlibanesischen Dorfes Kana eingestanden, gleichzeitig aber der Hisbollah eine Mitschuld gegeben. In einem jetzt veröffentlichten Untersuchungsbericht heißt es: Man habe Milizen in dem angegriffenen Gebäude vermutet und nicht gewusst, dass sich dort Zivilisten aufhielten. Die Hisbollah habe die Menschen als Schutzschilde missbraucht. In Kana waren am Sonntag 56 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Der Vorfall hatte weltweit für Empörung gesorgt.