02.07.2006

Nachrichtenarchiv 03.07.2006 00:00 Krankenkassen - Beiträge steigen um 0,5 Prozent

Die Krankenkassen haben enttäuscht auf die Eckpunkte für die Gesundheitsreform reagiert. Kaufmännische Krankenkasse und AOK kritisierten, die Große Koalition habe es nicht geschafft, die für 2007 erwartete Finanzierungslücke bei den Kassen erfolgreich einzudämmen. Für die angekündigte Anhebung der Beiträge um 0,5 Prozentpunkte sei somit allein die Politik verantwortlich. Der Gesundheitskompromiss von Union und SPD sieht auch vor, die Krankenkassen-Kosten für Kinder künftig aus Steuermitteln zu bezahlen. Steuererhöhungen soll es laut Bundeskanzlerin Merkel zunächst nicht geben.